Folge 18: Wiedervereint

Reunion!
Das intellektuelle Dreigestirn hat sich wieder vereint und sorgt für frischen Stoff in Sachen Literatur. Nach seiner Abwesenheit ist Yannik wieder mit an Bord und rezensiert nicht nur “Illuminati” von Dan Brown, sondern berichtet auch von seinen jüngsten Kino- und Konzerterlebnissen. Zudem werden heute “Amok” von Richard Bachman, alias Stephen King, und “Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten” von Becky Chambers besprochen. Außerdem wird eine kleine Diskussion über die Aussagekraft von Klappentexten und Pressestimmen geführt.
Musikalische Empfehlungen gibt es natürlich wie immer auch noch: Seth MacFarlane mit “No One Ever Tells You”, seiner Hommage an Frank Sinatra’s “In The Wee Small Hours”, und das bravouröse Album “My Head is an Animal” von Of Monsters and Men.

Viel Spaß!

Subscribe on iTunesSubscribe on Android

0

Kommentar verfassen